Dem Schmetterling folgen

Gedichte

Petruta Ritter, Anke Weber, Dirk Tilsner u.v.a.

304 Seiten, 2017


Vom herbstlichen Wandel ist die Rede und wie die Wolken Blicke freigeben auf Berggipfel. Unternehmen Sie Ostseespaziergänge im Baltikum. Veränderungen in Grönland und dem Nordpolarmeer weisen auf den Klimawandel. „Ein Morgen in New York“ skizziert glänzende Fassaden und zeigt die Kriminalität in der Bronx. Hier und dort tauchen humorvolle Gedichte auf. Der Wutbürger wird karikiert und der Wunsch formuliert, dieser Wahn möge mit Stumpf und Stiel ausgemerzt. Auch stille Zeitberichte werden gegeben, Spuren von Liebesbeziehungen. Schmetterlinge tauchen auf. Türen zu Traumwelten fallen ins Schloss. Die Schneekönigin fegt auf einem Schlitten über Schneelandschaften hinweg.

Inhaltsverzeichnis